Potsdamer Mietenproblem und mögliche Wege zu seiner Lösung

Sicher, die Forderung nach einer Gesetzesänderung zur Mietbegrenzung klingt plausibel. Doch in einer wachsenden Stadt wie Potsdam kann der Markt nur durch Neubau entlastet werden. Die Preise für Baugrundstücke machen es allerdings fast unmöglich, Mieten für untere Einkommensgruppen zu kalkulieren. Der einzige Ausweg ist daher eine Subventionierung. Entweder der Bund und/oder das Land steigen wieder in die Förderung von sozialem Wohnungsbau ein. Oder die Stadt legt selbst ein Wohnungsbauprogramm auf. Unmöglich ist das nicht. Ihren Haushalt hat die Stadt inzwischen im Griff. Natürlich ginge so etwas zulasten anderer Vorhaben. Die Frage ist: Haben die Stadtverordneten den Mut, die Prioritäten neu zu setzen?

Quelle: PNN 

Schlagwörter:
Google