Sozialsanierung in Gefahr

Drewitz – Das räumte Jörn-Michael Westphal, Geschäftsführer der zuständigen kommunalen Wohnungsbauholding Pro Potsdam am Montag vor Journalisten ein. Für 80 von insgesamt 200 Wohnungen, die in dem Plattenbaugebiet saniert werden sollen, fehlten noch die nötigen finanziellen Hilfen. „Ich gehe aber davon aus, dass das Land seine Zusage einhält, das Pilotprojekt komplett zu fördern“, sagte Westphal, der gestern zugleich den Beginn von ersten Sanierungsarbeiten im Rahmen des presisgekrönten Gartenstadt-Projekts erläuterte.

Quelle: PNN 

Ähnliche Artikel:

  1. ProPotsdam-Chef: Kosten der Kunden steigen, Einkommen stagnieren
    ProPotsdam-Chef Jörn-Michael Westphal, der auch in dem Expertengremium sitzt, räumte indes auf Anfrage ein, dass die für Diskussionen zu dem Mieten-Konzept unter www.potsdam22.de eingerichtete Internetseite...
  2. Mietendilemma und die allgemeine Unzuständigkeit
    Das Dilemma der hohen Mieten hat in Potsdam mittlerweile ein Ausmaß erreicht, das alle Beteiligten zum munteren Schwarzer-Peter-Spielen veranlasst: Die Stadtpolitik sagt, die Stadt müsse...
  3. Wohnungsnot konnte trotz 1900 neuer Quartiere nicht gelindert werden
    Potsdam – Es ist eine Attacke aus Verzweiflung: Das Förderprogramm für Wohnungsneubau sei 2011 „still und heimlich ausgesetzt“ worden, kritisierte der Baubeigeordnete Matthias Klipp gestern...
Schlagwörter: , ,
Google