Bezahlbare Wohnungen für Studenten werden knapp

An den Brandenburger Hochschulstandorten sind die Wohnheimplätze knapp. Dies gilt vor allem für Potsdam, wo weniger als zehn Prozent der Studenten in Wohnheimen des Studentenwerkes unterkommen können.

Angesichts steigender Studentenzahlen ist die Wohnsituation in Brandenburg angespannt. Für lediglich 13,37 Prozent stehen derzeit in den Wohnheimen der Studentenwerke Zimmer zur Verfügung, wie aus einer Statistik des Dachverbandes deutscher Studentenwerke hervorgeht. Bundesweit liegt diese Zahl sogar nur bei rund 10,6 Prozent.

Quelle: PNN 

Ähnliche Artikel:

  1. Unsanierte Wohnungen sind teurer als sanierte
    Angesichts von Neuvermietungen für inzwischen oft um die zehn Euro pro Quadratmeter klingt die aktuelle Potsdamer Durchschnittsmiete von 5,74 Euro trotz einer Steigerung um 41...
  2. Nach erfolgloser Wohnungssuche ziehen viele Studenten notgedrungen an die Spree
    POTSDAM/BERLIN – Sie wohnt in Berlin, würde aber lieber in ihrer Heimatstadt Potsdam leben. Die 24-jährige Stephanie Jürries studiert an der Universität Potsdam im Masterstudiengang...
  3. Wohnungsnot konnte trotz 1900 neuer Quartiere nicht gelindert werden
    Potsdam – Es ist eine Attacke aus Verzweiflung: Das Förderprogramm für Wohnungsneubau sei 2011 „still und heimlich ausgesetzt“ worden, kritisierte der Baubeigeordnete Matthias Klipp gestern...
Schlagwörter: ,
Google