90 Gewoba-Wohnungen vor dem Verkauf

 Die Wohnungsbaugenossenschaft zieht einen Verkauf der 90 Wohnungen ernsthaft in Betracht. Denn für den Fall eines Verkauf hat die Gewoba bereits Pläne entwickelt: Sie will nach „sozialverträglichen Lösungen“ für die Mieter suchen. Das bedeutet im Klartext, dass die Gewoba den bisherigen Mietern Ersatzwohnungen anbieten will. Ob alle Mieter dann wie jetzt recht nah an der Innenstadt wohnen können, ist unwahrscheinlich. Sicherlich würden nicht alle Ersatzwohnungen Innenstadtnah liegen, räumte die Gewobasprecherin ein. Einige Mieter müssten weiter an den Stadtrand ziehen.

Quelle: MAZ

Ähnliche Artikel:

  1. Gewoba-Block am Findling soll verkauft werden?
    Der Wohnblock am Findling (in Potsdam) bietet Menschen kleine Wohnungen zu moderaten Preisen – das was Potsdam fehlt. Erst jüngst hat der Oberbürgermeister den neuen...
  2. Gewoba hat möglicherweise Häuser gekauft, die ihr gehörten
    Noch eine GEWOBA Skandal. Auch die Stadt kann nicht ausschließen, dass im Jahr 2000 im Zuge des sogenannten Gewoba-Modells der städtischen Immobilientochter Grundstücke verkauft wurden,...
  3. Die Misere der Potsdamer Wohnungssituation
    Zum letzten Quartal 2011 erhielten die alternativen Haus- und Wohnprojekte Zeppelinstraße 25/26, Elfleinstraße, Paste, Friedrich-Engels-Straße die ihre Häuser GEWOBA gepachtet haben eine Erhöhung des Pachtzinses...
Google