„2000 Euro pro Quadratmeter Neubau“

 Nur Fördermittel, sagt Gewoba-Chef Jörn-Michael Westphal, sichern sozialverträgliche Mieten.

Herr Westphal, dem Land Brandenburg wird vorgeworfen, trotz hoher Zuschüsse des Bundes den Neubau von Sozialwohnungen in den vergangenen Jahren kaum gefördert zu haben. Gibt es in Potsdam überhaupt Bedarf für soziale Wohnungsförderung?

Wir brauchen in der aktuellen Situation, in der sich Potsdam befindet, Fördermittel. Insbesondere bei Projekten der energetischen Sanierung, um weiterhin sozialverträgliche Mieten anbieten zu können.

Quelle: PNN 

Ähnliche Artikel:

  1. Sozialsanierung in Gefahr
    Drewitz – Das räumte Jörn-Michael Westphal, Geschäftsführer der zuständigen kommunalen Wohnungsbauholding Pro Potsdam am Montag vor Journalisten ein. Für 80 von insgesamt 200 Wohnungen, die...
  2. ProPotsdam-Chef: Kosten der Kunden steigen, Einkommen stagnieren
    ProPotsdam-Chef Jörn-Michael Westphal, der auch in dem Expertengremium sitzt, räumte indes auf Anfrage ein, dass die für Diskussionen zu dem Mieten-Konzept unter www.potsdam22.de eingerichtete Internetseite...
Schlagwörter: ,
Google